Deutscher Gastronomiepreis Berlin 2017

Goldene Traube gewinnt den Deutschen Gastronomiepreis 2017

Deutscher Gastronomiepreis 2017

Goldene Traube Coburg gewinnt

Als Betreiber eines Hotels und eines Restaurants hat man nicht jeden Tag Grund zur Freude. Umso mehr haben wir uns im vergangenen Herbst gefreut, als wir von unserer Nominierung für den Deutschen Gastronomiepreis 2017 erfahren haben. Schließlich ist das der renommierteste Gastronomie-Preis in Deutschland. Wir stehen dort immerhin mit Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland im Wettbewerb. Und natürlich nicht mit irgendwelchen Kollegen, sondern nur mit den besten. Deshalb hätten wir nicht unbedingt zu hoffen gewagt, dass wir überhaupt in die Endausscheidung kommen. Geschweige denn, dass wir jetzt auch noch als Sieger aus dem renommierten Wettbewerb hervorgehen.

Deutscher Gastronomiepreis Berlin 2017

Goldene Traube Coburg braucht sich nicht zu verstecken

Dass sich die Jury des Deutschen Gastronomiepreises für uns entschieden hat, motiviert uns sehr. Es macht uns ehrlich gesagt auch richtig stolz. Denn die Entscheidung bedeutet ja letztlich, dass wir auch in einer Kleinstadt wie Coburg richtungsweisend sein können. Normalerweise sind Großstädte doch immer einen Schritt voraus.

Wahrscheinlich ist es auch einzigartig, dass der Gast unter einem Dach eines Hauses unserer Größe nicht weniger als drei verschiedene Restaurantangebote findet – und die sind dann auch noch “trendy”.

Unser Konzept heißt: Unkomplizierte Sternegastronomie, Sushi Bar und Grillrestaurant. Damit können wir jedem Gast etwas nach seinem Geschmack anbieten. Wir merken, dass mittlerweile nicht nur Gäste aus Coburg und der Region deswegen immer wieder gerne zu uns kommen. Auch von weiter her können wir immer mehr Gäste begrüßen, die diese Vielfalt schätzen. Gerade die Erweiterung unseres Victoria Grill-Restaurants mit einer Sushi Bar war ein Volltreffer. Die beiden großen Restaurant-Trends der vergangenen Jahre passen wunderbar zusammen. Sie haben uns viele neue Fans gebracht. Im vergangenen Jahr haben wir begonnen, mit unserer “Bouillabaisse-Aktion” im Sommer das kulinarische Spektrum noch mehr zu verbreitern – auch das kam bei unseren Gästen super an. So werden wir auch in Zukunft weiter daran arbeiten, unsere Gäste immer wieder positiv zu überraschen und immer wieder etwas Neues zu bieten.

Goldene Traube Coburg dankt den Mitarbeitern

Aber auch der Blick in die Vergangenheit bietet sich heute an. Denn der Weg zum Deutschen Gastronomiepreis war weder kurz noch gerade. So haben wir unser heutiges Küchenteam – das übrigens erst vor kurzem unseren “Michelin-Stern” erfolgreich verteidigen konnte – in dieser Form erst seit Anfang 2016 aufgebaut. Mit dem jungen Steffen Szabo konnten wir einen sehr ambitionierten Küchenchef gewinnen, der jeden Tag aufs Neue für seinen Job brennt. Wir sind immer wieder begeistert, wie der nun jüngste Sternekoch in Bayern mit seinen 26 Jahren die große Herausforderung der drei Gastronomiekonzepte mit Bravour meistert. Denn es ist alles andere als einfach, Sterneküche, Sushi und Steak- und Seafoodrestaurant mit einem Küchenteam unter einen Hut zu bekommen.
Dass dies so gut funktioniert, verdanken wir unserem Küchen- aber auch unserem Restaurantteam, in dem unsere Restaurantleiterin und Sommelière Sandra Tober den freundlichen und kompetenten Ton angibt.

So werden wir uns also jetzt angesichts des Deutschen Gastronomiepreises ein kurzes Innehalten und eine kleine Feier gönnen. Und dann heißt es wieder: Jeden Tag das Beste geben – und damit sicherlich unsere Gäste glücklich machen!